Falzmaschinen

Falzmaschinen
Die FoK-Falzmaschinen sind heute in vielen Büros, Sekretariaten, Copyshops, Druckereien, Werbeagenturen, großen Firmen und eben überall dort, wo größere Mengen Papier gefalzt werden müssen! Die elektrische, automatische Falzung stellt wesentliche Erleichterung bei der Schreibtischarbeit dar, insbesondere bei großen Mengen von Briefen, die sonst per Hand gefaltet werden müssten. Der Ursprung der Falzmaschine kommt aus dem Druckgewerbe, wo Zeitungen oder andere Druckerzeugnisse hergestellt und gefaltet werden müssen.
Der Einsatz ist sehr vielseitig. Die Falzmaschinen bieten eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Im Wesentlichen sind das 3 Funktionen: Einzelblätterfalzung vom Stapel, Stapelfalzung mehrerer Einzelblätter, einzeln, hintereinander (vollautomatisch) und kontinuierliche Stapelfalzung. Das funktioniert ganz einfach: -ähnlich wie beim Drucker, Blätter im Eingabeschacht einlegen, Format & gewünschte Falzart wählen, starten und fertig aus dem Ausgabeschacht entnehmen. Zuverlässige, professionelle Tisch-Falzmaschinen können je nach gewählter Falzart 2.000 bis 10.000 Blatt / Stunde falzen. Die Papiervorstapelung geht teilweise bis zu 500 Blatt (64 g / m² Papier).
Optimal für Ihre Tagespost, Rechnungen, Rundschreiben, Mailings, Broschürendeckel, Preislistendeckel und/oder vieles mehr...
Die FoK-Falzmaschinen bieten Ihnen folgende Falzarten: Einfachfalz, Wickelfalz, Zick-Zack-, Doppelparallel-, Außenfalz und Altarfalz (es gibt Abbildungen bildlich von jeder Falzart, damit Sie wissen, was das ist!). FoK-Maschinen haben Speicher für selbstdefinierte, individuell festlegbare Falzarten, in verschiedenen Formaten!
Wichtig ist, dass Falzungen akkurat und sauber vorgenommen werden. Das bedeutet vor allem, dass die Falz nicht aufbricht und dass Farbe an der Falzkante möglichst nicht abblättert.
Um den Falzvorgang sicherer zu gestalten, speziell bei dicken Papieren, kann das Papier vorher gerillt (genutet) werden. Dennoch können bestimmte Papiere, wie z. B. Transparent-Papiere & Kartone mit hoher Glanzstruktur, oft nur schwer unter Qualitätseinbußen gefalzt werden.

Wir haben speziell für diese Problempapiere, z. B. Kopierpapier aus dem Farbdrucker und/oder glatte Offsetpapiere (wie z. B. Chromolux), einen optionalen Spezialeinzug (FoK Z-2 Einzug) für unsere FoK-Falzmaschinen entwickelt. Dieser Einzug ist einsetzbar in unserer FoK42N & FoK 43N!
Dieser Einzug macht Ihre Falzmaschine wirklich zum Profi. Diese Eigenschaft bietet Ihnen einen riesigen Eigenvorteil & Wettbewerbsvorteile gegenüber allen, gängigen Falzmaschinen, mit augenscheinlich gleichen Leistungsmerkmalen!
Falzen = Druckweiterverarbeitung: Das technische Grundverfahren läuft unter umformen mit der Untergruppe Umbiegeform. Die FoK-Falzmaschinen arbeiten mit 4 kugelgelagerten Walzen. Das ist das Walzenfalzmodul. Man nennt dieses System auch Gummifalzsystem (Gummi auf Gummi), damit sind geräuscharme und wartungsarme Falzungen in höchster Qualität möglich!
Optional gibt es den Spezialeinzug Z-2 (für schwierige Papiere) für die Module FoK 42N & 43N. Die FoK 18 benötigt dies nicht! Sie hat eine Einstellungsmöglichkeit auch für sehr schwierige Papiere.
Die FoK 43N kann mit erhöhten Anforderungen "wachsen", für sie gibt es optional auch noch als zukaufbare Module, einen Perforator & eine Nut (Rill) -Einheit, die in die Maschine integriert werden können! Diese technischen Möglichkeiten des "Wachsens" bietet Ihnen bis jetzt wirklich ein "Allein-Stellungsmerkmal".

Weitere Unterkategorien:
FoK 18 Falzmaschine
FoK 42N Falzmaschine

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Parse Time: 0.605s